Stadtteile

Die griechische Metropole Athen ist in mehrere Stadtteile unterteilt, wovon einige Viertel besonders sehenswert sind. Der älteste Stadtteil Athens ist die Plaka, die Altstadt, mit vielen kleinen Läden und Restaurants. Hier, am Fuße der Akropolis, kann man gemütlich bummeln und die schönen Gebäude bewundern. Der Stadtteil Psyrri ist vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt, denn hier gibt es ein reges Nachtleben mit zahlreichen Clubs, Diskotheken, Bars und Restaurants. In diesem Viertel gibt es auch viele Läden mit ausgefallener Designermode junger, aufstrebender Modedesigner.

Der Bezirk Monastiraki wird bei Touristen immer beliebter, denn hier haben sich viele Geschäfte angesiedelt. Man könnte dieses Viertel auch als Flohmarkt Athens bezeichnen, denn jeden Sonntag findet hier ein großer Flohmarkt statt. Außerdem gibt es in der Ifaistou-Straße einen Markt, auf dem unter anderem Schmuck, Antiquitäten und Lederwaren angeboten werden. Kolonaki ist ein etwas feineres Viertel, in dem es viele Boutiquen und Designerläden gibt. Vor allem die besser betuchten Einwohner Athens gehen hier gerne einkaufen. Hier am Fuß des Stadtberges Likavittos gibt es auch viele schöne Wohngegenden, in denen sich Einheimische der oberen Gesellschaftsschichten niedergelassen haben. Der Stadtteil Exarchia gehört zu den ältesten Vierteln der griechischen Hauptstadt. Es ist heute vor allem Studentenviertel, so dass man in den Restaurants in diesem Viertel meistens günstiger essen kann, als in anderen Gegenden Athens. Weil sich hier viele junge Leute niedergelassen haben, herrscht hier auch ein recht reges Nachtleben in den vielen Bars und Clubs des Viertels.

Der Stadtteil Kerameikos wird vor allem von dem antiken Friedhof und den Ausgrabungsstätten geprägt. Kypseli ist auch ein sehr alter Stadtteil, der heute das eigentliche Zentrum Athens bildet. Der Stadtteil ist am dichtesten besiedelt und sehr belebt, gilt jedoch als eine sehr sichere Gegend. Sehenswert sind auch viele Vororte von Athen, die innerhalb kürzester Zeit zu erreichen sind.