Museen

Natürlich kommen auch Kunst- und Geschichtsinteressierte in einer Weltstadt wie Athen nicht zu kurz. Das meistbesuchteste Museum der griechischen Metropole ist das Archäologische Nationalmuseum, in welchem man viele Funde aus der griechischen Antike bestaunen kann. Im neu eröffneten Akropolis-Museum werden speziell Funde vom Akropolis-Hügel ausgestellt. Das Museum am Fuß der Akropolis wird zur Zeit noch umgebaut und soll Ende 2008 wieder für Besucher geöffnet werden. Die Nationalgalerie beherbert über 9.000 Kunstwerke aus verschiedenen Epochen und Ländern, wobei der Schwerpunkt auf der europäischen Malerei der Renaissance und der griechischen Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts liegt.

In der Vassilis Sophia Avenue befindet sich das Kriegsmuseum der Stadt, in welchem Waffen aus verschiedenen Zeitaltern präsentiert werden. Das Schiffsmuseum Trokadero Marina befindet sich etwas außerhalb im Vorort Paleo Faliro. Besonders beeindruckend ist der 140 Meter lange Panzerkreuzer Averoff, der in beiden Weltkriegen eingesetzt wurde. Die Funde aus dem Karameikos-Viertel mit dem antiken Friedhof, können im gleichnamigen Museum angeschaut werden. Im Byzantinischen Museum werden Kunstobjekte aus der Zeit vom vierten bis zum 19. Jahrhundert ausgestellt. Das neue Benaki-Museum hat sich nicht auf ein spezielles Thema festgelegt. In dem Privatmuseum werden unter anderem Gemälde, archäologische Funde, alte Kleidungsstücke und Schmuck präsentiert. Wer sich für Münzen interessiert, der sollte unbedingt einen Besuch im Numismatischen Museum der Stadt einplanen.

Das Museum für Kykladische Kunst verfügt über eine sehr vielseitige und umfangreiche Sammlung. Hier werden etwa 5.000 Jahre alte Kunstwerke ausgestellt, die alles andere als verstaubt, sondern fast schon modern, wirken. In der Plaka befindet sich das Jüdische Museum, in dem man sich über die Geschichte der Juden in Griechenland informieren kann. Neben diesen großen Museen gibt es in Athen noch zahlreiche kleinere, teilweise auch wenig bekannte Museen, so dass es nicht nur für Kunstliebhaber einiges zu entdecken gibt.