Bauwerke

Das Dyonisos-Theater am Fuß der Akropolis, war das bedeutendste Theater in der Griechischen Antike. Das Theater wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. errichtet, später jedoch weiter verändert und umgebaut. Anfangs saßen die Zuschauer einfach auf dem natürlichen Hang, später wurden dann Sitzreihen aus Holz eingebaut, welche dann 330 v. Chr. durch Sitze aus Stein ersetzt wurden. Früher hatten rund 17.000 Menschen Platz in dem historischen Theater, die erste Sitzreihe aus Marmor war besonderen Gästen vorbehalten. Das Theater wurde dem Gott Dyonisos geweiht, früher gab es deshalb neben dem Theater noch einen kleinen Tempel. Heute wird das historische Theater manchmal noch für Theateraufführungen und Konzerte genutzt.

Das Lysikrates-Denkmal befindet sich im Altstadtviertel von Athen, der Plaka. Es handelt sich dabei um einen kleinen Tempel aus Marmor, der auch "Laterne des Diogenes" genannt wird. Das Bauwerk wurde im Jahr 334 v. Chr. in Erinnerung an den Choregen Lysikrates errichtet. Das Denkmal steht auf einem drei Meter hohen Sockel aus Stein und hat eine Höhe von 6,5 Metern. Etwas ganz besonderes hat das Lysikrates-Denkmal, nämlich die ältesten korinthischen Säulen der Welt. Von der antiken Hadriansbibliothek sind nur noch Ruinen übrig geblieben. In der Antike war die Bibliothek in der Plaka sehr bedeutend, sie verfügte wahrscheinlich über einen dreistöckigen Bibliothekssaal. Heute sind noch die korinthischen Säulen zu sehen, die Ausgrabungsarbeiten sind jedoch noch nicht beendet. Direkt beim Tempel des olympischen Zeus befindet sich auch das Hadrianstor, welches der römische Kaiser Hadrian 132 n. Chr. errichten ließ. Südwestlich der Akropolis, auf dem so genannten Musenhügel, kann man die Reste des Philopapposdenkmals sehen. Das Denkmal aus Marmor hatte ursprünglich eine Größe von neun Metern Länge und neun Metern Breite. Es wurde um 115 n. Chr. zu Ehren eines Wohltäters der Stadt errichtet.

Die Pnyx war ein Ort für Volksversammlungen und bezeichnet sowohl den Hügel als auch den darauf befindlichen Versammlungsplatz. Hier hielten große Persönlichkeiten wichtige Reden, bis das Dyonisos-Theater erbaut wurde.